Good bye Swee´Pea unsere kleine süße Knallerbse💔💔

Swee´Pea (*03.10.2014 †18.03.2020) - In Memoriam 


Gestern mussten wir unser geliebtes kleines Mädel Swee´Pea gehen lassen...es ging nicht mehr...

Vor 2 Wochen begann sie plötzlich von einem Tag auf den anderen zu kränkeln, sie plusterte stark, hat fast den ganzen Tag nur noch geschlafen und ihr Bäuchlein war geschwollen, was sich als ein Tumor am Unterbauch herausstellte. 
Wir haben sie die letzten Tage verwöhnt nach Strich und Faden, sie bekam alles, was ihr Herz begehrte von leckerer Kolben- und Silberhirse bis hin zu ihren geliebten Haferrispen.
Gestern aber dann mussten wir sie separieren und in den kleinen Krankenkäfig tun, da unser Mikey sie plötzlich nicht in Ruhe ließ, stark bedrängte und sie sich nicht wehren konnte und dadurch vollkommen erschöpft war. Sie kam zwar im kleinen Käfig wieder etwas zur Ruhe, aber gleichzeitig stellten wir fest, dass sie keinen Kot mehr absetzen konnte, auch atmete sie immer schwerer, so dass wir dann instinktiv wussten, der Zeitpunkt ist da, wo wir sie gehen lassen müssen. 
Ihr Lover Willie stand ihr in den letzten Tagen immer zur Seite, hat sie gekrault und gefüttert aber gestern Morgen schon hat er sich zurückgezogen und wir hatten den Eindruck, dass sich Swee´Pea und Willie bereits voneinander verabschiedet hatten.

Swee´Pea war aus der Zucht von Kerstin/Gys von den Osnawellis, das einzige unserer Vögelchen, das nicht von Gerd war.
Sie ist geschlüpft am 03.10.2014 und am 02.12.2014 bei uns eingezogen und die liebe Silke hat sie damals bei Gys in Osnabrück zusammen mit ihrem Flo abgeholt.
Swee´Pea war mein Weihnachtsgeschenk von Steve und unsere Nr. 6.

Swee´Pea war etwas ganz besonderes und "anders" als alle anderen, sie ist nie wirklich erwachsen geworden, immer kindlich geblieben.
Eine total verrückte kleine Maus, die nichts lieber tat, als "Attacke" zu spielen, das heißt, sie flog einen an und suchte sich dann genau die Stellen an, wo es richtig weh tat und biss dann mit einer Leidenschaft zu. Und wenn man dann "Aua" aufschrie, freute sie sich wie ein Schneekönig.
Auch liebte sie es, Dinge von überall herunter zu werfen und dann rief sie solange, bis man kam, um die Dinge wieder aufzuheben...und wehe, man kam nicht gleich, dann schimpfte sie wie ein kleiner Rohrspatz.

Noch einen andere Macke hatte sie zusätzlich, denn vor ca. 3 Jahren hat sie angefangen, sich am Hals zu rupfen. Ich habe sie damals auch von meiner vkTÄ komplett checken lassen, aber die Ursache konnte nie rausgefunden werden. Sie war pumperlgesund, aber hat halt diese Macke entwickelt.

Aber wir liebten unsere kleine verrückte Knallerbse von ganzem Herzen und zwar genauso, wie sie eben war. 
Und wir werden sie immer lieben, immer in unserem Herzen bewahren, bis wir sie eines Tages wiedersehen. 

Gesundheitsfutter Für die Buntspatzen

Vor kurzem habe ich angefangen, die Gesundheitsmischungen von der Körnerbude außerhalb der Voliere zu füttern, da sie in der Voliere in einem extra Schälchen nicht angenommen wurden, aber in ihrer Kokosnussschale am Vogelbaum komischerweise schon.
Gekauft habe ich im Januar:

– Leber-Kur Wellensittich 500g
– Mischung Muskelaufbau, 500g
– Mischung Gefieder 500g
– Mischung Nieren 500g
– Wellensittich Megabakterien 500g

Angefangen hatte ich mit der Leber-Kur bis diese leer war und nun aktuell gebe ich die Mischung Muskelaufbau, welche auch gleich aufgebraucht sein wird.
Täglich gebe ich ca. 30 g von der Gesundheitsmischung, das sind dann jeweils 16 Tage durchgehend und dann kommt die nächste Mischung an die Reihe.
Grade jetzt die Mischung Muskelaufbau wird weg gegessen wie nichts, scheint auch noch sehr gut zu schmecken. 

Bevor ich die Gesundheitsmischungen gekauft habe, habe ich Thomas Bienbeck gebeten, sich die Zusammensetzungen dieser mal anzusehen und er sagte mir, er sehe die Mischungen als sehr positiv an. Sicher sind es keine Heilmittel bei Krankheit, aber als Vorsorge und Unterstützung auf jeden Fall zu empfehlen.

Zusätzlich bekommen die Spatzen außerhalb der Voliere auch immer täglich Silberhirse, diese wird wahnsinnig gerne gegessen und ist ja auch noch sehr gut für die Darmgesundheit.

Unsere Koskosnussschale am Vogelbaum
Aktuell Mischung Muskelaufbau
Silberhirse

Futtermischungen für die BuntSpatzen

Hallo ihr Lieben,
ich wollte mal wieder schreiben, welche Futtermischungen ich füttere, hoffe, ich langweile euch nicht. 

Aber vielleicht kann ich euch ja auch ein paar Anregungen geben. 

Ich hatte ja schon mal geschrieben, dass ich an 7 Tagen die Woche jeden Tag eine neue Mischung gebe, so verfahre ich bereits seit Jahren.
Meiner Meinung nach, brauchen die Wellensittiche Abwechslung, denn in Australien ernähren sie sich ja auch nicht jeden Tag von den gleichen Saaten.
Dieses hat mir auch meine vkTÄ bestätigt und gleichermaßen die Vogelklinik in Oberschleißheim.

So nun mein Wochenplan:

Montag: Forenmischung Körnerbude (erst wieder seit kurzer Zeit, da mir Urs u.a. zu Weihnachten diese Mischung geschenkt hat und ich habe festgestellt, dass dieses Futter sehr sehr gerne gegessen wird, da bleibt kein Körnchen übrig, also werde ich diese wieder regelmäßig kaufen.

Dienstag: Wie in der Prärie (Birds and more Hungenberg)

Mittwoch: Wie in der Pampa (B & M)

Donnerstag: Premium (B & M)

Freitag: Multitraum (B & M)

Samstag: Wellensittich 2 (Rico´s)

Sonntag: Kräuterapotheke (Rico´s)

Zu den Birds and more Mischungen muss ich dazusagen, dass es immer jeweils die selbe Grundmischung/ die selben Hauptzutaten sind – und dann halt jede Mischung noch mit verschiedenen Kräutern und anderen Samen.
Das selbe bei den Rico´s Mischungen, auch da ist die Grundmischung immer gleich.

Alle 10 Spatzen bekommen zusätzlich jeden Tag 2-3 Kolbenhirse (mache ich schon immer so) und noch ein extra Schälchen mit Knaulgras gemischt mit Pagima Green oder Kräutern und 2 x in der Woche auch noch ein extra Schälchen mit geschältem Hafer oder Foniopaddy.

Außerhalb der Voliere habe ich auch noch 2 Kokosnussschalen hängen, wo ich jeden Morgen Futter reingebe, da ist es meistens das Jo Mannes oder auch mal die SiMa Basismischung. Auch da mische ich öfter mal getrocknete Kräuter unter.

An Zusätzen: Ich gebe 1- 2 x pro Woche Korvimin ins Futter, an den anderen Tagen Hagebuttenpulver, da bei meiner Snoopy eine leichte Arthrose in den Beinchen festgestellt wurde. Auch gebe ich regelmäßig Mariendistelpulver und Propolispulver, also bis auf das Korvimin eigentlich alles Natur.
Gladiator habe ich im Moment keines, werde es aber wieder kaufen.