Neuer Speiseplan für meine Buntspatzen :)

Da es Futtermittel Jehl leider nicht mehr gibt, kaufe ich nun meine Futtermischungen bei Birds and more Hungenberg und meine Spatzen und ich sind durchaus sehr zufrieden. :)

Ich verwöhne ja meine Spatzen kulinarisch vom feinsten und sie bekommen auch jeden Tag eine andere Futtermischung.

So, jetzt mal hier unser derzeitiger Speise-Wochen-Pan:

Montag:  Wie in der Prärie
Zusammensetzung: Spitzsaat, Rispenhirse (Silber, Plata, Gelbe, Grüne, Rote), Japanhirse, Borstenhirse (Manna, Senegal), Grassamen (Knaul, Schwingel, Weidel), Haferkerne, Fenchelsamen, Kiefernsamen, Lavendelblüten.

Dienstag:  Premium
Zusammensetzung:
25% Spitzsaat
32% Rispenhirse (Silber, Plata, Gelbe, Grüne, Rote)
7,8% Japanhirse
14% Borstenhirse (Manna, Senegal, Mohair)
15% Grassamen (Knaul, Schwingel, Weidel)
2% gelbe Rispenhirse geschält
1% Salatsamen weiss
1% Fonio
1% Kleesamen
1% Amaranthsamen
0,1% Thymian gerebelt
0,1% Oregano gerebelt

Mittwoch:  Grasland
Zusammensetzung: 9 verschiedenen Hirsesorten(68%), Spitzsaat(19,8%), Haferkerne(3%), Samen von Knöterichgewächsen und Wegerich(2,2%), Weidelgras, Raygras, Schwingelgras, Knaulgras, Wiesenlieschgras und Rispengrassamen(insgesamt 7% Grassämereien).

Donnerstag:  Multi-Traum 
Zusammensetzung:
24% Spitzsaat
54,5 Rispenhirse (Silber, Plata, Gelbe, Grüne, Rote)
5% Japanhirse
5,1% Borstenhirse (Manna, Senegal, Mohair)
6% Grassamen (Knaul, Schwingel, Weidel)
2% Nackthafer
0,5% Spinatsamen
0,5% Petersiliensamen
0,1% Kräutermix
0,1% Thymian gerebelt
0,2% Petersilienkraut
0,2% Vogelmierekraut
0,2% Fenchelsamen
0,2% Zichoriesamen
0,2% Leinsamen
0,2% Chiasamen
0,2% Gold of Pleasure
0,2% Kleesamen
0,2% Buchweizen geschält
0,2% Pastinaksamen
0,2% Amaranthsamen
Der Anteil an ölreichen Sämereien ist auf 1,5% beschränkt und liegt schwerpunktmäßig bei solchen Saaten die aufgrund von Polysacchariden als Schleimstoffe eine verdauungsunterstützende Wirkung besitzen.
Dies macht in Verbindung mit Oregano und Thymian in der Kräutermischung durchaus Sinn bei Gefahr oder Vorbeugung von Macrorhabdus o..

Freitag:  Auslese
Zusammensetzung:
19% Spitzsaat
22% Rispenhirse (Silber, Plata, Gelbe, Grüne, Rote)
8% Japanhirse
36% Borstenhirse (Manna, Senegal, Mohair)
12% Grassamen (Knaul, Schwingel, Weidel)
1% Salatsamen weiss
2% Haferkerne gebrochen

Samstag:  Wie in der Pampa
Zusammensetzung: Spitzsaat, Rispenhirse (Silber, Plata, Gelbe, Grüne, Rote), Japanhirse, Borstenhirse, Grassamen (Knaul, Schwingel, Weidel), Haferkerne, Mariendistelsamen, Kamilleblüten, Thymian gerebelt.

Sonntag:  Kräuterapotheke von Rico´s
30 versch. Saaten, Wildsamen, Kräuter und Beeren Glanz, Silberhirse, gelbe Hirse, Japanhirse, Haferkerne, Moharhirse, Senegalhirse rot, Senegalhirse gelb, rote Hirse, Finch panicum, Nigersaat, Quinoa, Amaranth, Alfalfa, Glanz entspelzt, Leinsaat, Rübsen, Nachtkerze, Grassamen, Spinatsamen, Radieschensamen, Buchweizen, Kardi, Kiefernsaat, Mohnsamen, zusätzlich Berberitze, Sanddorn, Vogelmiere, Brennesselkraut, Hirtentäschelkraut, Löwenzahnkraut, Schafgarbenkraut, echte Kamillenblüten, Gänseblümchen, Süßholzraspel

In extra Schälchen bekommen die Spatzen noch folgende Blüten- und Kräutermischungen:

Wellensittich Blütenmix mit Kräutern
Zusammensetzung: Heublumenblüten, Borstenhirse-Mix, Lavendelblüten, Kamilleblüten, Holunderblüten, Mädesüßblüten, Beifußkraut, Hirtentäschelkraut, Löwenzahnkraut, Löwenzahnwurzel, Oreganokraut, Brennesselkraut, Petersilienkraut, Sauerampferkraut, Schafgarbenkraut, Spitzwegerichkraut, Vogelmierekraut, Feldsalatsamen.

Sittich Gemüsemix mit Kräutern 
Zusammensetzung: Paprika rot, Paprika grün, Möhrenstückchen, Rote Beete Stückchen, Selleriestengel, Petersilienstengel, Buchweizen geschält, Melonenkerne, Radieschensamen, Mariendistelsamen, Hagebuttenkerne.

Desweiteren in extra Schälchen auch noch Knaulgras, Pagima Green, Foniopaddy.

Frisch füttere ich diverse Kräuter, wie Vogelmiere, Thymian, Basilikum, Oregano.
Den Sommer über gibt es auch häufig frische halbreife Gräser und Hühnerhirse, aber auch mal Getreide wie Hafer, Gerste, Roggen und Weizen.
Im Winter gebe ich Hafer- und Weizenähren getrocknet, auch mal getrocknete Knaulgrasähren.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.