Alle Beiträge von Bettina

Bettina Benker 85435 Erding

Steve und die Spatzen :) Spielstunde am Mittwoch Vormittag :)

Aaaaaaachtung……Bilderflut…. 
Heute Vormittag Steve und die Kids 
Die Qualität ist nicht so berauschend, meine Kamera ist ja kaputt und ich habe mit Steves alter Kamera fotografiert, die auch nicht mehr die beste ist.
Wir hoffen, ihr habt trotzdem Freude an den Bildern. 

Heute gab es noch ein wenig Knaulgras, das wir gestern gefunden haben…aber normalerweise braucht es kein Lockmittel, die Spatzen kommen auch so. 
Übrigens haben sich unsere beiden Grünfinken Michi und Pickl schon mehr als super eingelebt und die beiden sind rotzfrech. 
Und Michi kann singen wie ein Kanarienvogel, er war zu lange bei Gerd und seinen Hansis geparkt. 

 

Einzugstag von Michi und Pickle 🧡🧡🐥🐥

Hallo ihr Lieben, 
ein bisschen spät, aber immerhin, kommt nun ein kleiner Bericht: 
Aaaaaalsooooo….unsere beiden Grünfinken Michi und Pickle sind heute um 9:30 Uhr wohlbehalten hier in Erding angekommen. 
Es war alles sooooo unkompliziert mit den Beiden…

Und hier sind wir Beiden…jetzt aber nichts wie raus… 

Hie erst mal nur ein Bild, alle anderen sind nichts geworden, da ich nur mein Handy hatte, aber Steve lädt gerade seine Kamera und mehr Bilder folgen. 

Die anderen Spatzen waren alle noch im Haus und haben erst mal aus der Ferne beobachtet, einzig alleine Jeannie ist gleich rausgekommen und hat die beiden Neuankömmlinge begrüßt.
Auch hatte Steve die beiden innerhalb von 15 Minuten auf seiner Schulter und Hand…und…Michi und Pickle sind ganz dicke Freunde, eine Trennung wäre undenkbar gewesen, das sind Steves und mein Gedanken. 
Die beiden flogen erst mal in Ruhe ein paar Runden und haben das Zimmer erkundet, alles verlief vollkommen unkompliziert.
Dann nach einer Weile sind auch die „Ureinwohner“ aus dem Haus gekommen und sie haben sich untereinander quasi bekannnt gemacht. 
Michi und Pickle haben auch gleich was gegessen und getrunken, hatte Futter und Wassernäpfchen auf der Voliere platziert und ob ihr es glaubt, oder nicht, beide sind dann schon ab Mittag von selbst in die Voliere gegangen und alle 11 zusammen haben ein ausgiebiges Mittagsschläfchen gehalten. 

Ich hoffe, ich kann euch gleich morgen mehr Bilder präsentieren, die, die ich mit dem Handy gemacht habe, sind leider alle unscharf.

Seit 19:00 Uhr sind alle Spatzen im „Bettchen“, grade eben habe ich die Voliere auch abgedeckt, alle sind schon im Land der Träume. 
So was von unkompliziert bei Neuzugängen habe ich wirklich noch nicht erlebt. 

Noch ein Nachwort: Die beiden Kumpels sind einfach einmalig, in Natura noch viel schöner, als in den Wellispielfilmen und man kann sie sehr gut auseinanderhalten, Michi hat ein leuchtend grünes Bäuchlein und Pickle ist halt ein Essiggürkchen, exakt die selbe Farbe. 
Die beiden sind total relaxt, vollkommen ohne Scheu und ich denke, wir haben einen super Fang gemacht. 
Und wir bereuen es keine Minute, die beiden Freunde zusammen zu uns kommen zu lassen. 

Nachwuchs für Erding :) Michi 🧡🐥 und sein bester Freund Pickle 🧡🐤

Hallo ihr Lieben, 
darf ich vorstellen…. 

Gestern habe ich spontan um 18:00 Uhr abends Gerd angerufen, eigentlich nur um zu fragen, ob ich auch einen Welli bei ihm länger parken könne…
Ja… und wie es das Schicksal so will, haben Gerd und ich uns per LiveCam ausgetauscht und ich habe mich spontan in diesen süßen Grünfink verliebt…das dauerte keine 2 Minuten
Ich habe ihn nun für´s erste erst mal 4 Wochen bei Gerd geparkt, er ist ja auch noch so klein, der süße Fratz. 
Kann aber auch noch länger werden, mal schauen, wann Steve kommen wird.
Ich will eigentlich einen sicheren Hahn, mal schauen, ob der Kleine ein Hahn bleibt. 
Aber ich bin vor lauter Liebesglück schon fast so weit, dass sollte sich das Vögelchen als Henne entpuppen, ich nicht weiß, ob ich davon Abstand nehmen würde und mich umentscheiden 
Einen Namen habe ich auch schon: Der Kleine heißt Michi Das ist die bayerische Abkürzung für Michael, nach meinem Bruder. 

Das Video und die Bilder hat mir Gerd gestern noch per WhatsApp geschickt. 

Update: 

Hallo ihr Lieben, 
bei uns gibt´s schon wieder Neuigkeiten, denn erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.
Gerd hat mich heute Vormittag angerufen. Er meinte, die beiden Grünfinke, also unseren Michi und den anderen Grünen, kann man nicht trennen, das sind die allerbesten Freunde. 
Der 17-er Grüne sollte ja heute abgeholt werden, die Leute, die ihn reserviert hatten, waren da und sehr sehr nett und sie haben gleich ebenso gesagt, nein, die Beiden kann man nicht trennen und Michi konnten sie ja nicht mitnehmen.
Somit zieht der andere Grüne auch bei uns ein, damit die beiden dicken Freunde zusammen bleiben können. ❤️ ❤️

Hier sind die beiden…im Wellispielfilm von gestern. 

Und hier Michis bester Freund, der 17-er (weil er heute, am 17. abgeholt werden sollte).
Hihi, jetzt heißt er Erding 28-er 

Update 23.09.21

Hier sind sie unsere 2 Grünlinge…Michi und sein Kumpel  

Steve und ich sagen danke lieber Gerd für das bezaubernde Filmchen 
Wir freuen uns beide schon sehr auf die Ankunft der beiden Jungs nächste Woche. 

Update 25.09.21

Links = Michi ❤️ – Rechts = Pickle (= Englisch Essiggürkchen)🥒 ❤️ 😂 Steve durfte den Namen vom ehemaligen 17-er aussuchen, was sollte ich machen 😂😂 Nun haben wir einen Bayer und einen neuen Amerikaner 😂

PS: Steve liebt Essiggurken🥒🥒, wenn ich es nicht genau wüsste, würde ich sagen, er ist dauerschwanger. 

26.09.2021

Hahahahhhhh, schaut mal den Wellispielfilm von heute, 26.09….ab Minute 20:18….ich musste sooo lachen mit Gerd, er hat tatsächlich hier mitgelesen und sagt zu unserem Pickle (dem ehemaligen 17-er), dass er eine Gurke ist, und auch aussieht wie eine Gurke, also der Name, sagt Gerd, passt zu ihm…unser Essiggürkchen. 🥒🥒🥒

Aaaaachtug: Ab Minute 20:18 

 

Good bye Peanut 😪 Für immer im Herzen ❤

Leider mal wieder ein sehr trauriger Anlass, warum ich heute hier schreibe:
Gestern Früh ist unsere über alles geliebte kleine Moppeline Peanut nach kurzer Krankheit über die Regenbogenbrücke geflogen und Steve und ich sind sehr sehr traurig. 
Sie durfte nur 5 Jahre und 7 Monate alt werden, viel zu jung um schon zu sterben. 

Peanut hatte seit vielen Jahren ein Lipom am Bäuchlein, was ihr allerdings keine großartigen Beschwerden bereitet halt nur weg bekommen haben wir es auch nie.
Dann am Montag stellte ich fest, dass sie den ganzen Tag sehr müde und schlapp war, sie hat viel geschlafen und fast nichts gegessen. Auch am Dienstag nicht besser, sie verbrachte den ganzen Tag auf dem Korksitzbrettchen in der Voliere, zudem hat sie auch vermehrt trocken gewürgt und gar nichts mehr gegessen, nicht mal ihre geliebten Haferähren.
Ich konnte dann für Mittwoch Früh einen Termin in der Vogelklinik machen und es stellte sich heraus, was ich schon befürchtet hatte.
Ein Tumor im Bauch, nicht operabel. 
Sie wollten meine Peanut sogar für weitere Untersuchungen, bzw. Infusionen da behalten, was ich aber abgelehnt habe. Meine Kleine bekam dann noch eine Aufbau- und Schmerzspritze für alle Fälle und ich habe ebenso ein Schmerzmittel mit nach Hause genommen. Ich konnte aber nicht feststellen, dass sie Schmerzen hatte, sie war nur unheimlich müde.
Ich dachte noch, ich werde alles tun, was in meiner Macht steht, um ihre noch eine schöne Zeit im Kreis ihrer Freunde und in ihrem Zuhause zu machen, dass es allerdings so schnell gehen würde, dass wir Abschied nehmen müssen, hatte ich nicht geglaubt.

Ich bin dankbar, für die wunderbare Zeit mit Peanut, sie war die liebenswerteste Maus, dir ihr euch nur vorstellen könnt.  Sie war wie unsere Sozialarbeiterin, hat sich immer liebevoll um die Jungen gekümmert und war mit all den Buntspatzen gut Freund. Auch war sie schon die beste Freundin von meiner Miss Daisy (†14.05.2017), meiner Miss Elli (†30.01.2021) und jetzt auch noch mit unserem Nachwuchs TCB-Henne Fritzl. Auch waren Peanut und mein Willie Nelson unzertrennlich, Penaut hat Willie immer getröstet und war für ihn da, als er zweimal Witwer wurde, sie waren aber kein Paar, nur sehr innig in Freundschaft verbunden. 

Mit Peanut geht ein ganz besonderes Vögelchen und sie wird für immer unvergessen bleiben und hinterlässt eine große Lücke.

2 letzte Bilder noch vom Frühjahr mit Steve:

Noch 2 Bilder aus Baby- und Teenagertagen von Peanut:

Peanut gibt Steve ein Küsschen…da war sie noch ganz klein:

Sie war schon immer eine kleine Wasserratte:

Für immer und ewig in unserem Herzen, meine bezaubernde Peanut 
Wie gerne hätten wir noch viele schöne Jahre mit Dir verbracht.

Peanut  (*24.12.2015 †05.08.2021) 

7. Peanut

Und noch ein Mädel…TCB Fritzl 🧡

Und noch ein Mädel…. 

 

Tja, Gerd und ich brauchen eine stärkere Brille, das ist ohne Zweifel.

Nachdem sich nicht nur unsere Jüngste Benji als Mädel entpuppt hat, nun auch noch TCB Fritzl. 
Um es kurz zu machen, alle 4 Neuzugänge vom März sind Hennen. 
Hihi es sollten ja mit Jeannie und Millie 2 Hennen sein und mit Fritzl und Benji 2 Hähne… 

Aber ganz ehrlich, die 4 Süßen sind ganz bezaubernd und ich würde sie um keinen Preis der Welt mehr missen wollen. 

Benji war ja so ein bisschen eine Aufdringeline und hat immer meiner Snoopy (die ja Arthrose hat) den Rang als Chefin aberkennen wollen und sie auch immer gepiesackt, nachdem ich Benji aber gesagt habe, ich sperre sie in den Knast, wird das nun von Tag zu Tag besser. Jetzt hat sie sich neuerdings Hibbel ausgesucht, um den zu piesacken, aber der versteht das eher als Flirt und ist nicht abgeneigt. 
Benji wird immer immer mehr zutraulich, anfangs war sie, was Steve oder mich betrifft, eher distanziert, aber das wird von Tag zu Tag besser.

Jeannie die älteste von den „Neuen“ ist immer gerne für sich, kommt aber auch immer gerne zu mir, wenn mich gerade kein anderer belagert. 

Millie ist schon von Anfang an eine freche Ratte und fliegt mich täglich an, um mit mir zu „kämpfen“ und ist nun auch fleißig am flirten mit meinem Rainbow Stevie, wobei auch TCB Fritzl dem Stevie sehr zugetan ist. Zudem ist Fritzl schon von Anfang an ein absoluter Ausnahmevogel, sehr auf mich fixiert.

So, Stand der Dinge ist nun, 4 Hähne, davon 3 Jungs, Jimmy, Hibbel, Willie, 7 Jahre alt, Stevie 4 Jahre alt.
Plus 6 Hennen, Snoopy 7 Jahre alt, Penaut 5 Jahre alt und halt nun die jungen Mädels, 5 und 6 Monate alt mittlerweile. 

Bis jetzt keine nennenswerten Probleme. 

 

 

Stevie Dad und die 3 Freunde Jimmy Stewart, Hibbel und Willie Nelson :)

Mein Steve ist wirklich ein wahrer Welliflüsterer. ❤️

Die Bilder sind alle von gestern Abend 18:30 Uhr. Plötzlich hatten unsere Jungs, Jimmy Stewart und Hibbel, Lust mit Steve zu spielen…und man glaubt es kaum, auch unser Willie Nelson, der eigentlich nur sehr selten mal angeflogen kommt (das kann man sich wirklich im Kalender ankreuzen) , hat plötzlich fleißig mitgemischt.  🐦🐦🐦

Alle 3 Jungs sind 7 Jahre alt und schon immer beste Freunde, quasi unzertrennlich. 🐥🐥🐥

Und wie man sieht, auch Klein Millie wollte mitmischen. 😍

Baby Millie will auch mitmischen
Baby Millie will auch mitmischen

Millie auf Steves Arm

Willie

Willie, Jimmy, Hibbel
Willie Nelson und Jimmy Stewart

Jimmy und Hibbel

Ein Freudentag :)

Hallo ihr Lieben, …
Stellt euch vor, seit heute ist mein Rainbow Stevie endlich wieder der „Alte“ und geht mir schon den ganzen Tag nicht mehr von der Pelle und ist wieder superanhänglich, ich bin megaglücklich.

Seit Miss Elli seit Ende Januar nicht mehr da ist 🌈🌈hatte sich Stevie sehr verändert, hat um seine Miss Elli, sehr getrauert. Die beiden waren ja wie Bruder und Schwester und ein Herz und eine Seele, sind ja beide vor 4 Jahren gleichzeitig bei uns eingezogen.
Stevie war superzahm und von einem Tag auf den anderen, als Miss Elli weg war, das genaue Gegenteil, schon fast scheu.

Am 17. März sind ja dann unsere ersten beiden Kleinen Jeannie und Fritzl eingezogen und schon in den ersten Tagen haben sich Stevie und Fritzl angefreundet und Stevie hat jeden Tag ein wenig mehr von seiner Scheu verloren, kam sogar wieder für Haferähren auf die Hand, wenn auch zögerlich und nur, wenn Fritzl auch dabei war.

Und heute Vormittag plötzlich das Wunder, ich habe wie immer nach Stevie gerufen und ich konnte es kaum glauben, plötzlich war er da, kam auf meinen Arm, auf die Schulter und ließ mich gar nicht mehr los. Dann Fingerkämpfe wie früher, Bussis gegeben, Puschelversuche waren auch wieder dabei….Juchuuuuuuuu!!!
Und jetzt schon den ganzen Tag, wenn ich ins Zimmer gehe, werde ich von meinem Stevie angeflogen und belagert.

Ich bin überglücklich, dass Stevie wieder ganz der „Alte“ ist…und das nach fast 3 Monaten. ❤️❤️❤️

Mit unseren 4 Kleinen haben wir auch eine riesen Freude und alle haben sich super bei uns eingelebt, auch unsere „Ureinwohner“ sind, seit die Kleinen da sind, wieder viel viel aktiver und alle untereinander, alt und jung, verstehen sich einfach super.

Steve und unser Nachwuchs am Ostersonntag :)

04.04.2021: Hier ein kleines Filmchen, das ich heute Nachmittag gemacht habe und ein paar Bilder.

Unsere 4 Kindergartenkinder und Babys haben sich spitzenmäßig eingelebt. Es ist, als wären sie schon immer hier. 
Die 4 Kleinen sind einfach der Hit, soooo neugierig und lebhaft, was auch unsere „Ureinwohner-Spatzen“ motiviert und seit die Kleinen da sind, ist wieder Leben in der Bude.  Wir bereuen es wirklich keine Sekunde, dass wir nochmal Nachwuchs aufgenommen haben. 

 

Update 12.04.2021: Wie die Zeit vergeht, Jeannie und Fritzl sind nun schon seit seit 17. März bei und Millie und Benji auch schon wieder seit 30 März. 
Alle 4 haben sich super eingelebt, sind alle rotzfrech…und ich muss sagen, sie haben auch frischen Wind in die Bude gebracht…wir bereuen es in keinster Weise, nochmals 4 Wellis mehr zu uns genommen zu haben.

Und gleich nochmal 2 Babys – Millie und Benji ❤️❤️🐣🐣

Hihi, bei den zweien Jeannie und Fritzl ist es nicht geblieben und wir haben uns spontan entschieden, noch 2 weitere Kleine aufzunehmen  🐥🐥, beide ebenso wieder vom Welliflüsterer Gerd aus Moormerland/Ostfriesland.

Die beiden Kleinen sind um 9:30 Uhr wohlbehalten bei uns angekommen. ❤️ ❤️ 🐥🐥 Die kleine Henne, die nun Millie heißt, ist ein paar Runden geflogen und dann schnurstracks in die Voliere…das glaubt uns kein Mensch. Der kleine Hahn, er heißt Benjamin, genannt Benji, schaut sich nun erst mal in Ruhe um, muss sich erst mal orientieren, wo er denn da gelandet ist. Wir sind sehr glücklich, wieder mal einmalige Vögelchen. ❤️

Hier erst mal ein kleines Filmchen nach der Ankunft unserer Babys…leider nicht so gut geworden, ich war so aufgeregt und hatte auch noch Gegenlicht. 
Man möge es mir nachsehen… 

Noch ein paar Bilder von und kurz nach der Ankunft:

 

 

 

 

 

 

2 Stunden später, hat Klein Benji schon das Weidenkörbchen entdeckt… ❤️

 

Die Ankunft von Millie und Benji war vollkommen entspannt und unsere „Ureinwohnerspatzen“ und auch die beiden Kleinen Jeannie und Fritzl haben erst mal aus der Ferne die beiden Babys in Ruhe betrachtet.
Aber schon kurze Zeit später wurden die Babys herzlich begrüßt, zuerst einmal von Jeannie und Fritzl, gefolgt von Stevie.
Hihi Jeannie und Millie auseinanderzuhalten, wird ein wenig kompliziert werden, da brauche ich schon meine starke Brille.  Die beiden haben anscheinend die selben Eltern und ich denke sie sind aus zwei aufeinanderfolgenden Gelegen, auf jeden Fall haben die zwei sich auf Anhieb verstanden, ja angefreundet. Hihi beide Mädels waren sogar auf dem Esstisch und haben alles genau untersucht und hatten viel Spaß dabei.
Baby Millie ist mal wieder eine rotzfreche Maus, genau wie unsere Jeannie…superneugierig… 
Baby Benji ist wirklich noch sehr jung, eben noch ein richtiges Baby, ich denke mal, noch keine 6 Wochen alt, aber das kriegen wir schon. Er ist auch ruhiger als Millie, aber das war Klein Fritzl am Anfang auch und ist erst ein paar Tage später aufgeblüht.

Auf jeden Fall haben beide Babys gleich nach der Ankunft ausgiebig gegessen (Silberhirse) und auch getrunken (aus unserer kleinen grünen Miniwanne).
Millie hat auch sofort entdeckt, wo es in die Voliere rein- und wieder rausgeht und hat da auch bereits aus den Näpfen gegessen und getrunken.
Baby Benji werden wir erst mal zeigen und helfen müssen, reinzukommen, er sitzt auf dem Dach der Voliere. Habe da aber auch ein Tonschälchen Körner draufgestellt und er ist fleißig am essen.

Hahahahhh und gerade, wo ich das jetzt schreibe, ist Baby Benji ebenfalls von selbst in die Voliere geflogen. 

So, das war´s für´s erste…weitere Bilder und Berichte folgen…wir sind sehr sehr glücklich. ❤️❤️