Baby Piepser geht´s nicht gut…

Kurz nachdem Snoopy und Piepser am 02. Juli 2014 bei mir eingetroffen sind, fiel mir auf, dass Piepser permanent aufgeplustert und auch der Kot nicht in Ordnung war.

Ich  bin ja auch Mitglied bei „Just answer“ und so habe ich dort gleich mal einen vogelkundigen Tierarzt kontaktiert. Ich setze das alles mal hier rein, vielleicht mag es für den einen oder anderen hilfreich sein.

Guten Tag, ich habe einen kleinen 2 Monate alten Wellensittich (zu 80% ein Hahn), der immer wieder ziemlich aufgeplustert auf der Stange sitzt. Auch ist sein Kot grünlich und etwas wässrig. Ansonsten ist er aufgeschlossen und spielt und schmust auch gerne mit meinem 2. Wellensittichmädchen. Ichwollte ihn heute schon zum Tierarzt bringen, aber leider habe ich ihn nicht in die Transportbox gebracht und einfach greifen wollte ich ihn nicht, da er sich gerade erst an die Hand gewöhnt hat. Ich hoffe, Sie können mir raten, was ich tun soll, bzw. ob ich mir ernsthafte Sorgen machen muss. Viele Grüße und danke schon mal Bettina B. – PS: Ich habe ihn von einem guten Züchter aus Ostfriesland (ich wohne in Bayern) und habe meine beiden Wellensittiche über den Transportweg (Tiertransport) bekommen. Das ist erst 1 Woche her. Kann es sein, dass er noch vom Transport geschwächt ist? Er schläft auch sehr viel, aber er ist ja noch ein Baby. Wobei der 2. Welli (eine Henne) superfit ist.

Antwort: Hallo Frau B., Kotveränderungen bei Wellensittichen können verschiedene Ursachen haben.
Die erste Unterscheidung, die man treffen muß, ist ob nur der feste Anteil (=eigentlicher Kot) oder auch der Flüssiganteil (= Harnanteil, Nierenstörung) des Kotes betroffen ist.

Ich vermute, daß bei Ihrem Wellensittich nur der feste Anteil verändert ist. Insbesondere sind folgende Ursachen möglich:
-ungewohntes Futter (evtl. auch verdorben oder zu viel), auch Knabbern an einer unverträglichen Pflanze, Tapete etc ., Futterwechsel, belastetes Grünfutter
-bakteriell, viral, parasitär (Kot oft grün-schwärzlich, ungeformt, bei Chlamydien oft ins Gelbliche gehend, bei „Megabakteriose“ oft unverdaute Körner im Kot)
– Hefepilzinfektionen (Kot oft schaumig, übelriechend, voluminös)
-Bauchspeicheldrüsenunterfunktion: Kot grau-breiig, lange weiche Stränge, Kotmenge deutlich erhöht.
– akute Bleivergiftung (dann öfter rötliche Verfärbung)
– Tumor (bei jungem Vogel nahezu ausgeschlossen)

Daß der Kot Ihres Wellensittichs grünlich ist, könnte infektiös bedingt sein, aber die Farbe erlaubt leider keine eindeutige Diagnose. Hierfür ist eine Kotuntersuchung erforderlich. Durch einen Transportstress wird die Abwehr geschwächt und der Organismus anfälliger, daher kann der Transport durchaus eine Mitursache sein. Falls vorhanden könnten Sie je 5 Globuli Echinacea D1 und Ferrum phosphoricum D6 ins Trinkwasser geben.

Falls Blut im Kot auftreten sollte: deutet auf deutliche Schädigung der Schleimhaut hin.

Grundsätzlich kann eine genaue Diagnose nur durch eine Kot- und Röngenuntersuchung beim Tierarzt gestellt werden, am Besten wäre ein „Vogel-Tierazt“ (Gelbe Seiten) oder unter:
http://www.wellensittich.de/ti…
http://papageienfreunde.com/Kr…
www.graupapageienwelt.de
www.vwf.de
www.tierweb.net/TAvoegel.htm
.Insbesondere falls der Kot flüssig und/oder blutdurchsetzt ist , sollten bitte Sie baldmöglichst unbedingt zum Tierarzt gehen, da Wellensittiche keine großen Reserven haben. Nährstoff-Flüssigkeitsgabe (kleine Infusion) wird relativ bald erforderlich. Am Besten etwas Kot in einem Proberöhrchen beim Tierarztbesuch mitbringen.

Unterstützend (aber Tierarzt keinesfalls ersetzend) können Sie Folgendes tun :
– Obst , Gemüse und Grünfutter weglassen, auch keine Leckerli oder Weichfutter
– nur Körnerfütter gemischt mit Zwieback und evtl hartgekochtem Ei geben.
– Kamillentee weitergeben
– Rotlicht für 5-10 Minuten 4-5x/Tag, nur über eine Hälfte des Käfigs, Ihr Wellensittich sollte wählen können , ob er ins Rotlicht will
-Gabe von Probiotica (BirdBeneBac, Albrecht, gibt´s beim Tierarzt)
– Nux vomica D6 (wirkt beruhigend auf den Darm und fördert die Entgiftung) und Okoubaka D4 (entgiftend) (5 Globuli ins Trinkwasser geben)

Es wäre sehr gut wenn Sie spätestens morgen mit Wellensittich und Kot zum Vogeltierarzt gehen, damit gezielt behandelt werden kann.
Oft hilft es zum Einfangen ein großes Tuch über den Vogel zu werfen und ihn dann zusammen mit dem Tuch zu greifen und in den Transportkäfig zu setzen. Vorher höhere Sitzstangen aus der Voliere entfernen

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Ich bin dann noch am selben Tag zu Frau Dr. Treitinger bei mir in der Stadt, nachdem ich beide mit etwas Mühe in den Transportkäfig bekommen hatte.

Ich bekam für Piepser BeneBac und ein Aufbaupräperat und nach ein paar Tagen mit zusätzlicher Rotlichtbehandlung war meine kleines Sorgenkind wie neu geboren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.