Zahm im Schwarm? Aber klar doch :)

Hartnäckig hält sich die Meinung, dass  mehrere Wellensittiche nicht zahm werden.

Es stimmt zwar, dass Wellensittiche anhänglicher sind, wenn sie einzeln gehalten werden. Aber nicht etwa, weil sie dann insgesamt zutraulicher oder menschenfreundlicher wären, sondern weil ihnen schlichtweg keine andere Wahl bleibt. Wellensittiche sind Schwarmvögel und wenn man ihnen den Kontakt mit Artgenossen vorenthält, schließen sie sich notgedrungen dem Menschen an. Mit Vertrauen hat das aber nichts zu tun. Wer also Wellensittiche liebt, sollte niemals einen Welli einzeln halten, sondern mindestens ein Pärchen.

Ich habe ja nun fünf und allesamt sind zutraulich. Ich habe sie zwar alle handzahm und noch sehr jung bekommen, da ist es sicher einfacher, als mit älteren Vögeln. Aber dennoch…wenn man sich nicht mit ihnen beschäftigt, werden auch Handzahme schnell wieder scheu. Von nichts kommt nichts und das Vertrauen der Vögel muss man sich erst erarbeiten.

Die Vögel spüren es, wenn man sie liebt. Sie mögen es, wenn man mit ruhiger Stimme zu ihnen spricht und keine hektischen Bewegungen macht. Und man sollte die Piepmätze niemals bedrängen; manchmal wollen sie einfach auch nur untereinander sein.

Ich bin ja ganztags berufstätig und wenn ich abends heimkomme, sind sie auch meist schon müde und fliegen in ihren Käfig. Da plaudere ich dann zwar noch ein bisschen mit ihnen, aber Zähmungsversuche  wären da sinnlos. Aber am Wochenende wird alles nachgeholt und ich merke auch, wie sie sich freuen, wenn ich zu Hause bin.

 

 

 

2 Gedanken zu „Zahm im Schwarm? Aber klar doch :)“

  1. Freut mich, dass es auch mal einen deutschen Artikel gibt ;-)
    Weißt du übrigens, dass du die Fotos auch als Galerie anlegen kannst, das ist schöner und auch besser anzusehen. Das muss ich dir mal zeigen.
    Ach ja: sehr interessant die Infos über die Wellis :-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.