Good bye Baby Junior…für immer in meinem Herzen

In Memoriam an meinen über alles geliebten Baby Junior              *22. Juni 2015  †16. Dezember 2015

Gestern war ein rabenschwarzer Tag für mich, denn ich musste meinen über alles geliebten kleinen blauen Hahn Baby Junior gehen lassen
Es fällt mir sehr schwer, jetzt darüber zu schreiben…die Tränen laufen und laufen und mein Herz ist schwer.

Beim Wellitreffen sagte ich Gerd, dass ich so gerne einen blauen Hahn hätte und gleich als Gerd wieder zu Hause war, sandte er mir ein Bild und ich habe mich sofort unsterblich verliebt. Der kleine Mann ist dann am 25. August 2015 bei mir eingezogen, Silke hat ihn zusammen mit meiner Miss Daisy bei Gerd abgeholt.
Er war von Anfang an etwas ganz besonderes, immer lustig und guter Dinge. Fingerkämpfe und auf meinem Kopf in meinen Haaren zu wühlen liebte er sehr.
Er war gleich verliebt in meine Snoopy und der Altersunterschied hat ihn nicht gestört, nur für Snoppy war er halt noch ein Baby (was er ja auch war) und sie hat ihn mehr als große Schwester behandelt. Was ihn aber nicht abgehalten hat, ihr auf Schritt und tritt zu folgen.
Mit meinen anderen drei Hähnen Jimmy, Hibbel und Willie verstand er sich von Anfang an ausgezeichnet.
Und er war der beste Zick-Zack-Flieger der Erde. Wie ein Blitz!

Alles war gut, bis er Anfang November das erste Mal schwächelte. Nach Kropf- und Kotabstrich wurden Stäbchenbakterien festgestellt, die behandelt wurden und auch wieder weggingen, er war aber über vier Wochen krank. Dann ging es ihm plötzlich besser und war für weitere zwei Wochen wohlauf und guter Dinge.
Doch letzte Woche dann dann wendete sich das Blatt und ich merkte, dass er von Tag zu Tag schwächer wurde. Er konnte auch mit seinen Füßchen nicht mehr richtig greifen, rutschte oft von der Stange ab, teilweise hatte er augenscheinlich Sehstörungen, denn er konnte den Eingang der Voliere nicht mehr finden. Auch konnte er nur noch ganz kurze Strecken fliegen und brauchte lange Ruhezeiten. Auch sonderte er sich total von den anderen ab.

Am Montag dann kam die vkTÄ und nahm ihn dann auch gleich mit, eine andere Möglichkeit gab es nicht. Die Blutwerte waren katastrophal und die Röntgenuntersuchung ergab, dass sein Herz laut TÄ ganz ganz schlimm aussah, ganz stark vergrößert.
Gestern ging es ihm trotz Infusionen und Herzmedikament schlechter und hinzu kamen Atemprobleme.
Ich habe dann sehr schweren Herzens nach Rücksprache mit der TÄ die Entscheidung getroffen, ihn erlösen zu lassen; eine weitere Behandlung, die womöglich noch alles verschlimmert hätte, wollte ich dem Kleinen nicht mehr zumuten.
Die Obduktion ergab dass sein Herz sehr sehr stark vergrößert war und ein Herzklappenfehler. Die TÄ sagte, mit größter Wahrscheinlichkeit angeboren.

Mein lieber kleiner Baby Junior, danke das ich Dich haben durfte, dass Du da warst. Dein Platz ist für immer in meinem Herzen und Du bist durch nichts zu ersetzen.

Aus glücklichen Tagen…

Junior Trauer 13012757_1228934377131131_1111121640736783642_n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.