Good Bye Miss Daisy… Für immer in unserem Herzen

Miss Daisy  (*03.2015 †14.05.2017) – In Memoriam

Heute ist ein rabenschwarzer Tag für uns, denn wir mussten unsere einzigartige und über alles geliebte Miss Daisy gehen lassen. 
Es fällt mir sehr schwer darüber zu schreiben und die Tränen laufen …aber unsere Maus hat einen schönen Nachruf verdient.

Sie war sehr schwer krank, ein inoperabler Tumor an Knochen und Muskel zwischen Knie und Oberschenkel und er hatte bereits gestreut. Sie wurde die letzten Tage merklich schwächer, hat fast nur noch geschlafen.
Heute Früh sahen wir, dass der Tumor wirklich ein richtiges Ausmaß angenommen hat, da kam sehr schnell. Sie flog ein kurzes Stück aus der Voliere, hat sich dann aber sofort wieder auf ein Korkbrettchen gelegt und atmete schwer. Das Metacam, das ich ihr seit einer Woche täglich gegen die Schmerzen gab, hat nicht mehr wirklich gewirkt, man sah es ihr an. Und wenn sie aufstehen wollte, fiel sie immer wieder um, hatte keine Kraft mehr.
Immer wieder haben Steve und ich uns die letzten Tage gefragt, wann ist der richtige Zeitpunkt, sie zu erlösen.
Und heute wussten wir es, dass es soweit war.

Miss Daisy ist zusammen mit Baby Junior am 25. August 2015 bei uns eingezogen. Ihren genauen Schlüpftag wissen wir nicht, es müsste März 2015 sein, da die Kleine ca. 5 Monate alt war, als wir sie bekommen haben.
Vielleicht erinnert sich noch der/die eine oder andere an Gerds Bunte. Ein absoluter Starwelli, den Gerd eigentlich nicht hergeben, sondern selbst behalten wollte.
Gerd bekam die Kleine zusammen mit ihrer Schwester im Alter von ca. 4 Monaten von einem Ehepaar, die vermutlich ungewollten Wellinachwuchs bekommen hatten.
Wie dem auch sei, als ich die Filmchen von Gerd mit seiner Bunten sah, war es um mich geschehen.
Ich rief also Gerd an und redete ihn förmlich tot…und ich hatte einen guten Tag bei ihm erwischt, denn nach zähen Verhandlungen sagte er dann doch ja und ich bekam diesen Traumvogel.

Miss Daisy war von Anfang an komplett auf mich fixiert. Sobald ich auch nur das Zimmer betrat, war sie schon da und wich mir nicht mehr von der Seite. Anfangs war sie noch eifersüchtig darauf bedacht, dass sich ja kein anderer Welli mir näherte und wer es wagte, mich anzufliegen, wurde sofort von Miss Daisy verjagt.
Das gab sich aber sehr schnell und sie wurde nach kurzer Zeit gut Freund mit den anderen.
Mein Willie, mein Grünfink, hat sich sofort unsterblich in Miss Daisy verliebt und das beruhte auf Gegenseitigkeit… ja ja die Liebe.

Leider durfte unsere Miss Daisy nur knapp über 2 Jahre alt werden und wir mussten sie heute schweren Herzens ins Regenbogenland fliegen lassen, wo Baby Junior sicher schon auf sie wartet. 

Über alles geliebte Miss Daisy, Du wirst für immer in unseren Herzen sein. 
Nothing compares too you. Nichts ist vergleichbar mit Dir.

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt, man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein
war Teil von meinem Leben,
drum wird dies eine Blatt allein
mir schmerzlich immer fehlen.

Zur Erinnerung an Miss Daisy:

Hier noch bei Gerd: Als ich diese Filme gesehen habe, wusste ich, das wird meine Miss Daisy. 

Hier noch ein paar Eindrücke von unserer ganz ganz besonderen Maus:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.